Vom 11. bis 13. Oktober 2019 trafen sich in Unterföhring die Turnerinnen von ca. 5 Jahren bis zum Erwachsenenalter um im Bayernpokal ihre Sieger auf Turngauebene und die Teilnehmer für den Regionalentscheid zu ermitteln.

 

In diesem Jahr traten 756 Sportlerinnen in 146 Mannschaften aus 27 Vereinen beim TSV Unterföhring in der Halle mit den festen Geräten an. Geturnt wurde in drei Ligen, wobei sich nur die jeweils besten zwei Mannschaften der Liga 1 von den Turnerinnen bis zur D-Jugend für den Regionalentscheid in Ebersberg Anfang November qualifizieren konnten. Gaufachwartin Kerstin Schmidt leitete wie gewohnt souverän für den veranstaltenden Turngau durch das Wettkampfwochenende, unterstützt von Kampfrichterwartin Michaela Bernst, ihrem Auswertungsteam unter der Leitung von Alexandra Rau und den fleißigen Helfern vom gastgebenden TSV.

 

Bei allen 15 Siegerehrungen des Wochenendes erhielten die Mannschaften auf dem Treppchen jeweils einen großen schönen Pokal und jede Turnerin eine Porzellanmedaille zur Erinnerung. Einzelheiten hierzu sind den Siegerlisten zu entnehmen. Alle Mädchen bekamen außerdem eine Flüssig-Handseife in Froschform und natürlich jede eine Urkunde mit dem Ergebnis des Teams, in dem sie geturnt hatte. Somit gab es an allen drei Tagen nach jeder Siegerehrung nur strahlende Gesichter.

 

Noch mehr Freude gab es bei der TS Jahn München, die den Turngau mit 4 Mannschaften vertritt, beim TSV Haar (2 Teams), sowie dem TSV Großhadern und dem USC München, die mit je einer Mannschaft beim Regionalentscheid dabei sein werden. Außerdem werden auf Wunsch die drittplatzierten der 1. Liga mitgemeldet, damit bei Ausfall anderer Vereine, eine Mannschaft nachrücken kann.

 

Wir wünschen unseren Vertretern des Turngaus viel Erfolg auf regionaler Ebene. Bisher haben es immer Vereine aus München bis zum Landesentscheid geschafft.

 

 

Text:Henriette Kölz               Bilder: H. Kölz

27.10.2019