Am 23. Juli 2016 fand schon traditionell beim TSV Unterföhring der Mannschaftswettbewerb Münchner Pokal LK3 der weiblichen Turnerinnen des Turngau München statt. Die Wettkampfleitung lag auch in diesem Jahr in den bewährten Händen der Gaufachwartin Kerstin Schmidt, die im nächsten Monat ihr zweites Kind erwartet. Für die Kampfrichter verantwortlich zeichneten erneut Michaela Bernst und Sandra Rau.

In der Wettkampfklasse (WK) 1 der Turnerinnen der Jahrgänge 2002 und älter starteten 53 junge Frauen in 10 Mannschaften. Jedes Team bestand aus bis zu sechs Wettkämpferinnen, von denen jeweils vier pro Gerät – Sprung, Barren, Balken und Boden – antraten und drei in die Wertung kamen. In diesem Jahr wurde ein außergewöhnlich hohes Niveau geboten, wobei allein neun Turnerinnen, die alle Geräte geturnt hatten, die 50-Punkte-Marke knackten. Im Schwierigkeitsgrad (D-Note) wurde bis zu 5,0 Punkten geturnt.

Mit einem deutlichen Vorsprung von 4,20 (4,85) Punkten auf die zweit- und drittplatzierten Mannschaften der TS Jahn München bestiegen die Unterföhringerinnen wie im Vorjahr das Treppchen ganz oben.

In der WK2 (Jahrgänge 2002-2007) konnte der TSV Unterföhring sich vor der TS Jahn München den 1. Platz und außerdem den 3. Platz sichern. Hier starteten 63 Mädchen in 12 Mannschaften, inclusive dem MTV Ingolstadt, der außer Konkurrenz teilnahm. Sechs Mädchen erzielten auch hier mehr als 50 Gesamtpunkte, der Höchstschwierigkeitsgrad (D-Note) lag sogar bei 5,10 Punkten. Das Niveau auf Turngauebene steigt und steigt somit jedes Jahr an.

Die Turnerinnen auf dem Siegerpodest erhielten alle hübsche kleine Pokale, jedes Mädchen bekam eine Mannschaftsurkunde und ein Schlägerset mit Ball, ideal für den Sommer.

An dieser Stelle geht unser Dank auch wieder an Familie Peischl, die für den TSV Unterföhring alles in der Halle organisiert und dem Turngau eine reibungslose Nutzung derselben möglich gemacht hat.

Text: H. Kölz                                      Bilder: H. Kölz

TSV Unterföhring nicht zu schlagen
TSV Unterföhring nicht zu schlagen
23.07.2016