Finale Bayern Pokal Mannschaft weiblich

632 Turnerinnen kämpften bereits ab Freitag 21.Oktober bis Sonntag 23. Oktober 2016 in 134 Mannschaften um rund 200 wunderschöne Pokale. Sie hatten sich zum Turngau Finale des Bayern Pokals in Unterföhring eingefunden. Durch die Platzierungen in der Vorrunde im Juli sind die Startplätze in den 3 neuen Ligen bereits festgelegt worden. Jetzt im Herbst konnte keine Mannschaft auf- oder absteigen, sondern es ging in Liga 1 von den Turnerinnen bis zur D-Jugend um die Qualifikation für den Regionalentscheid im November, in der E-und F-Jugend, in Liga 2 und der neu geschaffenen Liga 3 um die begehrten Treppchenplätze.

Sicher durch dieses Mammutwochenende führte die Turngauwartin Kerstin Schmidt mit ihrem „Turngauteam“ bestehend aus Michaela Bernst, der Kampfrichterwartin, Sandra Rau und Tina Frei (EDV-Betreuung und Wettkampfauswertung) sowie Hennie Kölz (Helferin/Presse). Für den TSV Unterföhring standen wie immer zuverlässig Manu und Toddy Peischl in der Halle. Erstmals mit dabei war auch die zwei Monate alte Tochter Sophie von Kerstin Schmidt. Zu deren Geburt gratulieren wir alle noch sehr herzlich und danken Sophie, dass sie ihrer Mutter die Zeit für die Turngauwettkämpfe lässt.

 

In Liga 1 erkämpfte sich fünf der acht Plätze für den Regionalentscheid die TS Jahn München, zwei Plätze gingen an den TSV Unterföhring und einer an den TSV Haar. Diese Vereine werden den Turngau daher auf regionaler Ebene vertreten.

Weitere Podestplätze in Liga 1 gingen an die TS Jahn München (5 Plätze), und je einer an den ESV Neuaubing, den TSV Unterhaching, den TSV Großhadern, den SV Lohhof und den USC München.

In Liga 2 (A/B bis F-Jugend) gab es keinen so dominanten Verein wie in Liga 1. Hier standen nur die folgenden beiden Vereine jeweils zwei Mal auf dem Treppchen: TSV Jahn Freising und der TSV Haar. Weitere Platzierungen siehe Ergebnisliste. Die besten Mannschaften aus Liga 2 werden im nächsten Jahr sicherlich zu ernsthalfen Konkurrenten für die Turnerinnen in Liga 1.

Liga 3 gewann auf jeden Fall den Publikumspreis. Bei diesen Siegerehrungen kam die meiste Stimmung auf und auch die Turnerinnen, die das Podest erstürmen durften, kreischten besonders laut vor Freude. Diese Liga gab es nur in den teilnehmerstärksten Altersklassen von der C- bis zur E-Jugend. Wahrscheinlich gab es hier auch so viel Applaus, da hier neun verschiedene Vereine unter die ersten drei kamen. Der 1. Platz in der C-Jugend ging an den KTF Luitpold,  in der D-Jugend an den TSV Oberhaching und in der E-Jugend an die SpVgg Höhenkirchen.

Jede Turnerin bekam bei der Siegerehrung ein tolles Federmäppchen mit Buntstiften mit dem Aufdruck „I love Turnen“, eine Mannschaftsurkunde und zusätzlich noch die Mädchen auf den Podestplätzen je einen der besonders gelungenen Pokale. Nicht nur deswegen, sondern auch weil in diesem Jahr erstmals zeitlich nicht überzogen wurde und alle überpünktlich nach Hause kamen, war es ein sehr gelungenes Wettkampfwochenende.

TSV Unterföhring, wir kommen gerne wieder!

Text: H. Kölz                         Bilder: H. Kölz (14), J. Kufner (2)

31.10.2016