Das Gaukinderturnfest 2019 fand wieder bei seinem Lieblingsausrichter, dem TSV Haar statt. Am 6. April war die Halle des TSV Haar, im Höglweg. wieder tip top und höchst professionell für das Gaukinderturnfest, einem 3 aus 5 Wettkampf, vorbereitet.
Bereits vor Beginn der Einturnzeit und dem eigentlichen Öffnen der Halle, sammelten sich bereits die ersten Turnerinnen und Turner für den ersten Durchgang (der Jüngeren), mit ihren Fans und den Trainern auf der Tribüne und scharten mit den Hufen.
Als Wettkampfleitung gab ich den Startschuss, nachdem in der Halle die letzten Vorbereitungen getroffen wurden. Die Turnerinnen und Turner durften sich an den Geräten warm machen, bevor sie alle auf Musik in die Halle einlaufen durften und Steffie Grübl den Wettkampf eröffnete.
Leni Küstner, die Organisatorin von Ausrichter-Seite und sogar die 2. Bürgermeisterin von Haar, Frau Dworzak, sprachen ebenso ein paar Worte zum Einstieg.
Die Kampfrichter und die Trainer waren gebrieft, die EDV-Helfer von Steffie ready und somit startete pünktlich um 9.15 Uhr das Gauki 2019.
Vielleicht war das Fernbleiben der Sanitäter bereits ein erstes schlechtes Vorzeichen. Hier konnten uns Gott sei Dank anwesende Ärzte im Publikum ihre Hilfe anbieten. Denn das Gauki wurde dieses Jahr von großen Zeitverzögerungen überschattet, die ich hier ebenso erwähnen möchte:
Ich gab meinen zwei EDV-Helfern leider falsche Anweisungen zur Punkte-Auswertungs-Methode. Als ich den Fehler bemerkte, war es zu spät und wir mussten diesen aufwendiger Weise korrigieren, was uns sehr viel Zeit gekostet hat. Die Siegerehrung des ersten Durchgangs wurde somit immer weiter nach hinten verschoben. Als drei von vier Wettkampfklassen endlich ihre Geschenke und Urkunden sowie Pokale in den Händen hielten, musste eine Wettkampfklasse noch warten und wurde zwischendurch neben dem laufenden Wettkampfbetrieb der älteren Teilnehmer eingeschoben, der somit fast zwei 1,5 Stunden verspätet startete. Die Zeitverzögerung zog sich leider bis zum Ende des Wettkampfes durch.
Viele Eltern sowie Teilnehmer waren verständlicherweise sehr ungeduldig und verärgert. Einige Turnerinnen und Turner verließen den TSV Haar vor ihrer Siegerehrung, da sie noch andere Termine hatten.
Trotzdem arbeiteten alle Hand in Hand und es rauchte in allen Köpfen. Friedl Häusler, Fachwart für Finanzen beim Turngau München, war ebenso vor Ort, um mir bei der Abrechnung zu helfen und packte gleich an. Ebenso Leni. Dieses Jahr organisierte sie sogar als Lückenfüller vor der Siegerehrung eine Aufführung der Rhönrad-Turner des TSV Haar. Hier lief auch nicht alles reibungslos, denn die Musik setzte irgendwann während der Aufführung aus. Danke dennoch für die tolle Darbietung und dessen Organisation!
Ebenso boten mir einige Trainer und auch Kampfrichter ihre Hilfe an. Wow, das war toll!
Mit fast zwei bis drei Stunden Verspätung war das Gauki durch. Die Siegerehrungen des zweiten Durchgangs abgeschlossen, alle Geschenke und Urkunden sowie Pokale verteilt. Die einen glücklich, die anderen traurig und verärgert. Der Kiosk zwar leergefegt und ich völlig platt, mit rauchendem Kopf.
Ich habe wieder Einiges gelernt: Never change a running system. Bleibe bei der Auswertungs-Methode, die gut läuft. Und viele andere kleinere Punkte.

Ich danke nochmals allen Helfern, Unterstützern, Trainern, Zuschauern, meiner EDV, der Leni und ihrem Team, der Friedl sowie allen Turnerinnen und Turner, die fleißig und geduldig und aufgeregt waren und dennoch schön geturnt haben.

Vielen Dank an alle!
Eure Steffie
Fachwart Kinderturnen, TG München

 

Zum Schluss noch ein paar Fakten:

Anzahl teilnehmende Vereine: 17 Vereine
Alter: 5 bis 12 Jahre

Anzahl Teilnehmer gesamt: 319
Anzahl Teilnehmerinnen: 272 Mädls
Anzahl Teilnehmer: 47 Jungs
Kampfrichter Anzahl über den gesamten Tag: 48

 Gauki 2019
 Gauki 2019
14.05.2019